Semler-Residenz ist wegen Renovierungsarbeiten langfristig geschlossen

Der weltbekannte Architekt Adolf Loos entwarf in Pilsen am Anfang des 20. Jahrhunderts etliche Wohnungseinrichtungen. Heute sind drei von ihnen auf zwei Besichtigungstrassen für Besucher zugänglich. Die Besichtigungen mit Gästeführer finden jeden Freitag, Samstag und Sonntag statt. Bis Ende Mai 2018 war es möglich, auch ein viertes Objekt zu besuchen- die Semler-Residenz (Klatovská 110, Plzeň). Dieses ist aber nun aufgrund von geplanten Umbauarbeiten geschlossen.

Die Westböhmische Galerie in Pilsen hat vor, die Semler-Residenz für ihre Besucher wieder im Jahr 2021 zu öffnen. Während bisher nur ein Teil der ursprünglichen Wohnung von Oskar Semler für die Öffentlichkeit zugänglich war, wird es in drei Jahren möglich sein, die komplett renovierte  Inneneinrichtung zu besichtigen. Geplant sind unter anderem die Restauration von Möbeln aus originalen und seltenen Naturmaterialien und die Ausstattung des Raumes mit Repliken der ursprünglichen Einrichtungsgegenstände. Vor Ort soll auch ein Besucherzentrum und ein Loos-Café entstehen. Weitere Umbauten erfährt die Außenfassade  des Hauses Klatovská Straße 110.